Patientenfürsprecher

Eine Information Ihres Patientenfürsprechers

Mein Name: Albert Jaeger

Ich bin vom Kreistag Trier-Saarburg zum Patientenfürsprecher für das Kreiskrankenhaus Saarburg gewählt worden. Ich nehme die Aufgabe ehrenamtlich wahr, also nicht beruflich und nicht gegen Bezahlung.

Gemäß Landeskrankenhausgesetz Rheinland-Pfalz nimmt der Patientenfürsprecher Anregungen und Beschwerden von Patientinnen und Patienten oder deren Bezugspersonen entgegen und prüft sie. Er vertritt deren Anliegen mit ihrem Einverständnis gegenüber dem Krankenhaus. Er ist zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Ich gehe davon aus, dass die Sorge um und für die Menschen, die sich als Patientinnen/Patienten im Krankenhaus befinden, im Mittelpunkt der Bemühungen der Pflegekräfte und Ärzte stehen. Sollten trotzdem Probleme entstehen oder Sie die Betreuung als nicht zufriedenstellend empfinden, wenden Sie sich bitte sofort und ohne Zurückhaltung an mich.

Sie können mich am schnellsten telefonisch bei mir zu Hause erreichen von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr - Tel. 06581/1819.

Im Übrigen werde ich in unregelmäßigen Abständen Sprechstunden im Krankenhaus halten. Der Termin wird dann über die Hausdurchsage bekannt gegeben. Ich kann dann in Zimmer 125, Stationsbereich B1, aufgesucht oder unter Tel. 82-2760 angerufen werden.

Außerdem ist es möglich, schriftliche Mitteilungen an mich zu richten. Die Mitteilung kann in den Briefkasten des Patientenfürsprechers im Eingangsbereich eingeworfen werden. Dieser Briefkasten wird nur vom Patientenfürsprecher geöffnet.

Ich bin Ihr Ansprechpartner:

-   wenn Sie ein Anliegen haben
-   wenn Sie ein Problem auf der Station haben
-   wenn Sie sich beschweren möchten (z. B. über den Umgang mit Ihnen)
-   wenn Sie sich über Ihre Rechte als Patientin/Patient im Unklaren sind
-   wenn Sie einen Zustand im Krankenhaus beanstanden möchten
-   wenn Sie Lob und Anerkennung aussprechen möchten

Ich werde nach meinen Möglichkeiten

-   Ihr Anliegen aufgreifen und Lösungen suchen
-   Ihrer Beschwerde sofort nachgehen
-   Ihnen helfen, bei Konflikten zu vermitteln
-   Ihnen im Rahmen meiner Aufgaben helfen

Auch wenn Sie das Krankenhaus bereits verlassen haben, können Sie sich an mich wenden. Auch Ihre Angehörigen können mich ansprechen.

 

 

 

 

 

 

Patientenfürsprecher
Albert Jaeger