Garten der Begegnung und der Sinne

Der Garten der Begegnung und der Sinne steht allen Bewohnern des Seniorenzentrums, Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern, sowie Gästen zur Verfügung und wird dadurch zu einer Stätte der Begegnung. Nach dem Motto, »Der Weg ist das Ziel«, bietet der behindertengerechte Rundweg Raum für Spaziergänge und vielfältige Entdeckungen in einem geschützten Bereich.
Darüber hinaus soll durch unterschiedliche Elemente Sinnesstimulierung, Ruhe und Entspannung ausgelöst werden:

  1. Wasser ist Leben und strahlt Ruhe aus: Bachlauf mit entsprechender Uferbepflanzung.
  2. Stimulierung des Geruchssinnes: Kräuterkästen und verschiedene Beete mit duftenden Blüten und Stauden.
  3. Farben und Formen, die Freude machen und die Fantasie anregen: Bunte Blumen und unterschiedliche gestalterische Elemente und Skulpturen laden zum Betrachten und Verweilen ein.
  4. Seine Umgebung begreifen: Der Tastsinn wird durch verschiedene Materialien an den Holzpalisaden entlang des Rundweges oder Fühlkästen in der Anlage angeregt.
  5. Schöne Klänge genießen: Installierte Klangkörper, können aktiv in Gang gesetzt werden.
  6. Ruhen und Entspannen: Bunte Sitzbänke und ein Rosenpavillon laden zum Verweilen ein.
  7. Bewegen und gemeinsames Erleben: Die integrierte Boulebahn oder seniorengerechte Trainingsgeräte bieten Gelegenheit zu sportlicher Aktivität.
  8. Erinnerungen wach rufen und Werkstolz herstellen: Der kleine Nutzgarten kann von Bewohnern des Seniorenzentrums zusammen mit den Betreuungskräften bestellt werden.
  9. Geborgenheit finden: Unter alten Bäumen sitzen und den Blick in die Weite schweifen lassen.

zum Vergrößern bitte Anklicken.

»Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach den Gefühlen, die sie in uns auslösen.«

Die Gartenanlage wurde finanziert zu 55% aus Mitteln des »Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums«; Entwicklungsprogramm »Agrarwirtschaft, Umweltmaßnahmen, Landesentwicklung (PAUL)« und 45% Eigenmitteln des Krankenhausträgers. Der Förderverein des Krankenhauses und Seniorenzentrums Saarburg beteiligte sich mit 50.000,- Euro an der Ausgestaltung des Gartens der Begegnung.

St. Franziskus
St. Franziskus